Archiv für den Monat: November 2017

Museum Europäischer Kulturen

100 Prozent Wolle in Dahlem. Im Mittelpunkt der seit dem 05. November eröffneten Ausstellung steht neben der intellektuellen die sinnliche Vermittlung von textilen Kulturtechniken – hier wird gestrickt, gestickt und gehäkelt. Wer es nicht kann, lernt es hier. In der Tischlerei der hertzer GmbH entstanden erstmalig Ausstellungsbauten, die mehr Arbeitsflächen für Besucher, als Podeste und Vitrinen für Exponate bieten. So gibt es genug Platz und Workshop-Angebote, um mit der ganzen Familie die feinmotorischen Fähigkeiten und gleichzeitig den Horizont des Wissens zu erweitern. Vielleicht genau das Richtige, um in diesem oder sogar im nächsten Jahr ein paar Weihnachtsgeschenke herzustellen. Die Sonderausstellung ist mit einer Dauer von zwei Jahren geplant – könnte also auch vor Ostern wieder richtig interessant werden.

17. November 2017 – Bernhard Wedow

Deutsche Oper Berlin

Werkstücke nicht in Idealposition bearbeitet zu können, ist beim Bau von Theaterdekorationen, Kulissen und Requisiten eher der Regelfall. Im Fachjargon heißt es dann „Schweißen in Zwangslagen“. Beim Umbau dieses freundlichen Kleinwagens zu einem bühnentauglich abbrennenden Katastrophenfall ergaben sich durchaus mehrere Zwangslagen. Die letzte Produktion der Deutschen Oper Berlin, für die wir ein modifiziertes Automobil hergestellt haben, ist kein Publikumserfolg gewesen. Möglicherweise hat ein Camaro-Big-Wheel-Low-Rider auch wirklich nichts in einer Mozart-Oper zu suchen. Nun hoffen wir auf eine erfolgreiche zweite Chance mit einem Zwangslagen-Alltags-Citroen in einer Meyerbeer-Oper. Mehr soll an dieser Stelle nicht verraten werden.

11. November 2017 – Bernhard Wedow

Stiftung Oper in Berlin

Bei hertzer sind wieder mal „Hausbauwochen“. Diesmal begründet durch eine Produktion für das Berliner Staatsballet, im Auftrag des Bühnenservice der Stiftung Oper in Berlin. Bereits die Konstruktion der Kulissen ist von uns erstellt worden, den malerischen Abschluss führen die Werkstätten des Bühnenservice selber aus. Im Februar 2018 kommt es zur Premiere und erst dann werden wir verraten um welchen Spanier es hier wirklich geht.

6. November 2017 – Bernhard Wedow