Archiv der Kategorie: dekorationsbau

Hier geht es um den Bau von Bühnenbildern, Kulissen und szenentechnischen Anlagen. Wir fertigen in unseren Werkstätten die Holzbauten, den Metallbau, die Theatermalerei, Dekorationsbau und technische Anlagen für Theater und Opern.

Berliner Ensemble

Ein erster Blick in das Programm der nächsten Spielzeit am BE verrät, dass es am 06. September Brechts Baal geben wird. Ersan Mondtag ist zuständig für alles was er nachweislich ausgezeichnet kann: Regie, Bühne und Kostüm. Wir nehmen wohl kaum zu viel der Spannung, mit einer kleinen Vorschau in die noch unfertige, doch schon eindeutig sakrale Bühnendekoration. Welche Überraschungen Ersan Mondtag bis dahin entwickelt bleibt abzuwarten.

hertzer auf der stage set scenery in berlin 2019

Stage Set Scenery 2019

Zum wiederholten Mal sind wir auf dieser Messe nicht als Aussteller vertreten. Dennoch sind wir irgendwie dabei. Wir haben Spuren hinterlassen. Wer sie findet und den Fundort mit einem Foto nachweisen kann, der hat gute Chancen, den ersten Preis des diesjährigen hertzer-Gewinnspiels einzuheimsen: einen Kegelabend in Berlin, mit der Geschäftsführung der hertzer GmbH für zwei Personen. Der Gewinner wird aus allen Einsendungen ausgelost – wie immer. Einsendeschluss ist Freitag, der 21.06.2019. Bildnachweise sind als Selfie vor dem Fundort des Logos per Email zu senden an: info@hertzer.eu – toi,toi,toi.

L’isola disabitata

Noch mal Osterfestspiele. Nein, nicht Salzburg. Rheinsberg. Im Schlosstheater beginnen die Osterfestspiele am Karfreitag. Auch wenn dort die Bühne nicht ganz so breit ist, wie die der Konkurrenzveranstaltungen in Baden-Baden oder Salzburg, so ist sie doch in diesem Jahr von Herbert Kapplmüller gestaltet. Und siehe, eine kleine barocke Kulisse kann durchaus etwas Großes beitragen.

Otello

Robert Wilson ist sich treu geblieben und bietet dem Hörer einfache und großzügige Bilder an. Da sind nicht viele Details zu entdecken und keine aufwendig gestalteten Oberflächen dekorieren die Kulissen. Scherenschnitte architektonischer Elemente bewegen sich in einem abstrakten Raum, das Licht gibt ihnen Farbe und unterstützt ihre Symbolkraft. Eine einfache Bildsprache garantiert jedoch noch keine simple Konstruktionsaufgabe. Insbesondere dann nicht, wenn nahezu jedes Elemente szenisch bewegt werden will. Am Ende ist es wieder absolut Wilson. Wem das gefällt, der hat noch gute Chancen Verdis Spätwerk in dieser einzigartigen Form zu erleben. Die Berliner Philharmoniker spielen im Rahmen der Osterfestspiele nach der gestrigen Premiere noch drei weitere Vorstellungen im Festspielhaus Baden-Baden. Wem das nicht gefällt, der bleibt besser zu Hause und legt sich eine Schallplatte auf.

Bühnenboden auf Transportpalette

Bühnenboden

Heiner Müllers Fassung von Shakespeares ‚Macbeth‘ gibt es in einer Inszenierung von Michael Thalheimer am 29. November im Berliner Ensemble erstmalig zu sehen. Das Bühnenbild von Olaf Altmann wird aus den Werkstätten der hertzer GmbH stammen. Viel mehr, oder gar bedeutendes, gibt es zu diesem Bühnenbild, bzw. dem Bühnenboden und unserer Arbeit daran nicht zu sagen, weshalb das Fallenlassen wichtiger Namen an dieser Stelle locker um den Darstellerstab, namentlich Constanze Becker, Ingo Hülsmann, Sasha Nathan, Tilo Nest, Kathrin Wehlisch und Niklas Kohrt verlängert werden kann. Denn diese Schauspieler werden es sein, die den Abend auf einer vermutlich eher leeren aber ganz bestimmt runden Bühne unvergesslich gestalten. Ja, gut: Kostüme, Musik, Licht und Dramaturgie sind auch beteiligt. Noch mehr Namen gibt es dann >> hier

US-Army Cargo Truck für Castorfs ‘Forza del Destino‘ in der Deutschen Oper

EN 1090

Wir freuen uns sehr, dass wir nun für die Herstellung von tragenden Konstruktionen in allen Bauwerken, genauer gesagt von tragenden Bauteilen und Bausätzen für Stahltragwerke bis EXC2 nach EN 1090-2, mit dem Zertifikat 2370-CPR-1090-1.00272.HWKDD.2018.001 zertifiziert sind. Tragende Bauteile und Bausätze für Aluminiumtragwerke bis EXC1 nach EN 1090-3 dürfen wir dann auch machen. Diese auf Grundlage des Zertifikates 2370-CPR-1090-1.00273.HKDD.2018.001. Endlich. Es war ein langer Weg dorthin, ohne die Hilfe von Torsten Däbler hätten wir das nicht geschafft – Danke.

Nun sind wir gerade damit beschäftigt für Castorfs ‘Forza del Destino‘ in der Deutschen Oper einen US-Army Cargo Truck – aka „Jimmy“ – ein wenig um zu bauen, bzw. bühnentauglich zu machen. Dazu ist keines der Zertifikate nötig. Welcher Norm die „Demotorisierung“ eines US-Veteran zu entsprechen hat, haben wir uns erlaubt nicht zu fragen. Das es eine gibt, dessen sind wir uns sicher. Wer die richtige Antwort kennt, kann vielleicht einen Preis gewinnen.

Festspielhaus Baden-Baden

So viel ist klar: Im kommenden Jahr werden die Berliner Philharmoniker ein weiteres Mal die Osterfestspiele im Festspielhaus Baden-Baden erklingen lassen. Bringt das Orchester auch keinen Chefdirigenten mit, so ist mit Daniele Gatti doch ein kein Unbekannter berufen worden, um den neuen Otello in der Regie von Robert Wilson zu dirigieren. Noch unbekannt hingegen sind die Antworten auf die Fragen, die das Bühnenbild technisch und konstruktiv aufwirft. Da kann es sich lohnen, während der Bauprobe den Blick nach oben zu richten, um nach bereits bekannten Lösungen zu suchen. Auch die Technik lebt, wie die Kunst, oft mehr von Inspiration als von echter Innovation – selbst das ist nicht neu, sondern schon lange klar.

Spacemaus

Einmal mehr durften wir für Johannes Leiacker „in die Tasten greifen“. Einmal mehr kreierte er das Bühnenbild für Rolando Villazóns Regiearbeit. Dieses Mal ging es um die Fledermaus an der Deutschen Oper Berlin. Wir haben die Werkstätten der Berliner Opernstiftung mit dem Spaceship im Retrolook unterstützt – im Wesentlichen. Mehr zu dieser Fledermaus im vorangegangenen Beitrag auf diesem Kanal.

Weitere Produktionen für das Team Villazón & Leiacker waren 2012 „Der Liebestrank“ und 2015 „La Traviata“ im Festspielhaus Baden-Baden.

#BEkrieg

Ende der Woche, am Samstag den 17. März, dreht es sich im Berliner Ensemble um den Krieg. Robert Borgmann inszeniert den Text von Rainald Goetz und er entwarf die Bühne dafür. Wir bauten sein Bild, das leuchtet und sich dreht. Wie das aussieht, werden wir hier nicht vor der Premiere verraten. Da das Bauwerk aber ein durchaus spezielles ist, werden wir zu gegebener Zeit an dieser Stelle ein kleines Video zeigen.