Archiv der Kategorie: hertzer

Wir planen und produzieren szenografische Bauten.
Was das bedeutet und wie das aussieht, versuchen wir hier zu vermitteln.

Humboldt Forum

Die Kunst am Bau besteht hier im konkreten Gedenken an all jene Architekten, die an der Gestalt der Schlösser und Paläste dieses Ortes mitgewirkt haben. Ihre Vornamen werden in umfassender Kontinuität aneinander gereiht. Christiane Dellbrügge und Ralf de Moll haben aus dem recycelten Betonfundament des noch unvergessenen Palastes einen Buchstabenfries aus 110 Teilen von Hand gegossen. Obwohl eine konkretere Manifestation der jüngsten Vergangenheit kaum denkbar ist, sind neue Lesarten der Geschichte theoretisch möglich. Was später davon spürbar sein wird, bleibt abzuwarten. Sicher ist, dass wir die Betonbuchstaben schon bald im Humboldt Forum installieren werden. Um die alten Geschichten und neuen Erinnerungen sicher vom Ort ihrer Entstehung zum Ort ihrer Herkunft zu bringen, haben wir schon mal sehr viele kleine Klötzchen für deren Lagesicherung in ihren Transportkisten vorbereitet – damit an der Stelle schonmal nichts schief geht.

hertzer auf der stage set scenery in berlin 2019

Stage Set Scenery 2019

Zum wiederholten Mal sind wir auf dieser Messe nicht als Aussteller vertreten. Dennoch sind wir irgendwie dabei. Wir haben Spuren hinterlassen. Wer sie findet und den Fundort mit einem Foto nachweisen kann, der hat gute Chancen, den ersten Preis des diesjährigen hertzer-Gewinnspiels einzuheimsen: einen Kegelabend in Berlin, mit der Geschäftsführung der hertzer GmbH für zwei Personen. Der Gewinner wird aus allen Einsendungen ausgelost – wie immer. Einsendeschluss ist Freitag, der 21.06.2019. Bildnachweise sind als Selfie vor dem Fundort des Logos per Email zu senden an: info@hertzer.eu – toi,toi,toi.

Babylon

Fast sieben Jahre nach ihrer Uraufführung in München, wird Jörg Widmanns Oper in der Berliner Staatsoper unter den Linden in einer überarbeiteten Fassung auf die Bühne gebracht. Laut Ankündigung auf der Website der Staatsoper „Eine Oper in Cinemascope“ – also wieder einmal ganz großes Babylon in Berlin.

Champagner in Göteborg

Seit 12 Jahren betreuen wir nun die belgischen Verpackungsspezialisten Van Genechten Packaging N.V. mit einem, genauer gesagt mit ein und dem selben Messestand. Ab morgen beginnt der Aufbau für die ScanPack in Göteborg. Dort wird unsere nachhaltige Kundschaft mit dem European Carton Excellence Award 2018 ausgezeichnet. Der Preis wird von der ECMA (European Carton Makers Association) an ‘VGP‘ für einen besonders gelungen Sechserträger Champagner der Marke Moët & Chandon vergeben. Wir gratulieren in dem Zusammenhang gerne dem damaligen Entwurfsteam des Messestandes, den ‚Festgestalten‘ Leonie Mohr, Julia Schiller und Hannes Hartmann. Prost.

US-Army Cargo Truck für Castorfs ‘Forza del Destino‘ in der Deutschen Oper

EN 1090

Wir freuen uns sehr, dass wir nun für die Herstellung von tragenden Konstruktionen in allen Bauwerken, genauer gesagt von tragenden Bauteilen und Bausätzen für Stahltragwerke bis EXC2 nach EN 1090-2, mit dem Zertifikat 2370-CPR-1090-1.00272.HWKDD.2018.001 zertifiziert sind. Tragende Bauteile und Bausätze für Aluminiumtragwerke bis EXC1 nach EN 1090-3 dürfen wir dann auch machen. Diese auf Grundlage des Zertifikates 2370-CPR-1090-1.00273.HKDD.2018.001. Endlich. Es war ein langer Weg dorthin, ohne die Hilfe von Torsten Däbler hätten wir das nicht geschafft – Danke.

Nun sind wir gerade damit beschäftigt für Castorfs ‘Forza del Destino‘ in der Deutschen Oper einen US-Army Cargo Truck – aka „Jimmy“ – ein wenig um zu bauen, bzw. bühnentauglich zu machen. Dazu ist keines der Zertifikate nötig. Welcher Norm die „Demotorisierung“ eines US-Veteran zu entsprechen hat, haben wir uns erlaubt nicht zu fragen. Das es eine gibt, dessen sind wir uns sicher. Wer die richtige Antwort kennt, kann vielleicht einen Preis gewinnen.

Stiftung Oper in Berlin

Bei hertzer sind wieder mal „Hausbauwochen“. Diesmal begründet durch eine Produktion für das Berliner Staatsballet, im Auftrag des Bühnenservice der Stiftung Oper in Berlin. Bereits die Konstruktion der Kulissen ist von uns erstellt worden, den malerischen Abschluss führen die Werkstätten des Bühnenservice selber aus. Im Februar 2018 kommt es zur Premiere und erst dann werden wir verraten um welchen Spanier es hier wirklich geht.

Neulich in Graz…

Wir setzen die Rückblende fort und schauen auf unsere ein Jahr zurückliegende Arbeit. Auf der Bühne der Oper Graz steht zunächst ein Weizenfeld, viel Biedermeiertapete und darüber ein zeltartiger Plafond. Aber dabei bleibt es nicht. Der Raum löst sich auf und wandelt sich, ohne vollständig verloren zu gehen. Die Ausstattung des Ballettabend, nach den Entwürfen der Bühnenbildnerin Saskia Rettig, stammte aus unseren Werkstätten. Alle Gewerke waren beteiligt: Metallbau, Holzbau, Dekorationsbau und Theatermalerei. Schön.

Hoffmanns Erzählungen

Dank des mysteriösen Verlustes der Beiträge aus 18 Monaten, bietet sich nun die einzigartige Gelegenheit, dieses Video in seine chronologische Heimat zu platzieren. Wie schön. Viel Vergnügen.

Leider sind die Beiträge der vergangenen 18 Monate verloren gegangen. Schade.

Sollten wir die Vergangenheit nicht wiederfinden, wollen wir sie ein klein wenig aufarbeiten. Allerdings ohne dabei die Gegenwart aus dem Auge zu verlieren.